EXC 1003 A6 - Analyse von Bewegung in Zellsysytemen

Grunddaten zu diesem Projekt

Art des Projektes: Teilprojekt in DFG-Verbund koordiniert an der Universität Münster
Laufzeit: 01.11.2012 - 31.10.2019 | 1. Förderperiode

Beschreibung

Manuelle Techniken zur Analyse und Interpretation der Bildgebung zellulärer und subzellulärer Dynamik werden heute immer schwieriger, aufgrund der enormen Datenmengen, visueller Grenzen in 3D und auch wegen der Komplexität der betrachteten Prozesse. Deshalb werden automatische Bildanalyse und mathematische Modellierung benötigt, die in diesem Projekt behandelt werden. Das Projekt kann auch als eine quantitative bzw. mathematische Implementierung des CiM-Konzepts verstanden werden: Sein zentrales Ziel ist es, neue Methoden zu entwickeln um Bilddaten und mathematische Modellierung zu verknüpfen, was zu neuen Einblicken in Fällen führen soll, wo direkte experimentelle Untersuchungen an ihre Grenzen stoßen. Diese methodischen Entwicklungen im Bereich der Mathematik und Informatik werden durch enge interdisziplinäre Zusammenarbeit innerhalb des Clusters voran getrieben. Der Fokus liegt auf der Entwicklung neuer Techniken zum Tracking von Immun- und Keimzellen, inklusive deren dynamischer Formänderung und intrazellulärer Prozesse. Insbesondere sollen auch Ansätze zur simultanen Analyse der Zellmigration und von Phenotypänderungen entwickelt, automatische Bildanalyse verbessert und mathematische Modellierung als fundamentales Werkzeug zur quantitativen und qualitativen Analyse von Bilddaten etabliert werden.

Stichwörter: Motion Analysis