Großgeräteantrag HPC-Cluster PALMA (Paralleles Linux System für Münsteraner Anwender) (HPC)

Grunddaten zu diesem Projekt

Art des Projektes: Gefördertes Einzelprojekt
Laufzeit: 29.04.2009 - 24.09.2010 | 1. Förderperiode

Beschreibung

Das Angebot für paralleles Rechnen am bisherigen ZIV-Cluster der WWU Münster (aus dem Jahr 2003) wird intensiv genutzt. Gut etablierte Betreuungsstrukturen sichern ein qualitativ hochwertiges und kompetentes Angebot. Der Bedarf an HPC nimmt jedoch durch die Etablierung der Simulation von Naturvorgängen als anerkannte Methodik neben mathematischer Theorie und Experiment in vielen wissenschaftlichen Disziplinen in letzter Zeit rasant zu. Die Erneuerung der HPC-Ressourcen der WWU am aktuellen Stand der Technik ist von zentraler Bedeutung für die wissenschaftliche Wettbewerbsfähigkeit der 22 Antragsteller aus 6 Fachbereichen der WWU. Die breite Palette von Projektvorhaben sowohl aus dem Bereich der Methodik des wissenschaftlichen Rechnens wie auch aus diversen Anwendungsgebieten zeigt einen hohen Bedarf an Rechenleistung. Neu geschaffene Organisationsstrukturen für wissenschaftliches Rechnen gewährleisten die wissenschaftsgeleitete Priorisierung der Projekte und maximale Auslastung der Ressourcen. Die angestrebte Systemlösung ist auf die Rechenbedürfnisse architektonisch und wirtschaftlich optimiert.

Stichwörter: HPC; Parallelrechner; Cluster; Supercomputing