EXC 212 A2-3 - Religiöse Einflüsse auf das Wirtschaftsrecht

Grunddaten zu diesem Projekt

Art des Projektes: Teilprojekt in DFG-Verbund koordiniert an der Universität Münster
Laufzeit: 01.11.2012 - 31.12.2018 | 1. Förderperiode

Beschreibung

Moderne Volkswirtschaften und ihr entsprechender Rechtsrahmen gelten heute weithin als Raum, der frei von religiösen Einflüssen ist. Indes: spätestens seit der Etablierung von islamischen Banken, deren Geschäftspolitik darauf angelegt ist, den Vorgaben des islamischen Rechts zu genügen, hat sich dieser Befund geändert. Aber auch außerhalb des sog. Islamic Banking sind vermehrt Wirtschaftsteilnehmer zu beobachten, die damit werben, dass sie den Vorgaben einer Religionsgemeinschaft oder zumindest übergreifenden ethisch oder religiös motivierten Wertevorstellungen genügen wollen. Schlagwortartgig seien genannt: Nachhaltigkeits- und ökofonds oder Kirchenbanken. Gemeinsam ist diesen Wirtschaftsteilnehmern, dass sie ihre Produkte einer staatlichen Jurisdiktion unterstellen, die zumindest in westlich geprägten Staaten weltanschaulich neutral ausgestaltet ist. Gleichwohl werden die Verträge so ausgestaltet, dass sie den religiösen oder ethischen Vorgaben genügen und zugleich wirtschaftlich attraktiv sind. Das hierdurch entstehende Spannungsverhältnis soll in dem Forschungsprojekt rechtsvergleichend und rechtökonomisch näher untersucht werden. Es geht vor allem um die Stellung von religiösen Kontrollgremien beziehungsweise extern besetzten Ethikbeiräten, die überprüfen, ob die jeweiligen Wertvorstellungen eingehalten werden. Der zweite Forschungsschwerpunkt ist religiösen Einflüssen auf Begründungsmuster gewidmet, die im Wirtschaftsrecht eine wichtige Rolle spielen. Exemplarisch sei auf die aktuelle Debatte um die Legitimation von Spekulation verwiesen. Die religiösen Einflüsse in dem Kontext dieser Debatte, vor allem ihr Einfluss auf den wachsenden Ruf nach einer stärkeren Regulierung der Finanzmärkte, werden in dem Forschungsprojekt näher untersucht. Drittens sollen Spuren religiös motivierter Verbote wie dem kanonischen Zinsverbot im gelten Wirtschaftsrecht aufgezeigt werden. Teilprojekte - Aufsatzprojekt zu möglichen religiösen Wurzeln des aktienrechtlichen Zinsverbots - Aufsatzprojekt zu historischen Parallelen der Commenda als Vorform der heutigen Kommanditgesellschaft und der Mudâraba, die im Islamic Finane eine wichtige Rolle spielt; Kommentierung der Kommanditgesellschaft - Buchprojet: Spuren der religiösen Zinsverbote im heutigen WirtschaftsrechtBuchprojekt: Islamic Finance in Europe - Forschungsprojekt: Religiöse Begründungsmuster in der aktuellen Diskussion um die Begrenzung von Spekulation - Aufsatzvorhaben zu aktuellen Regulierungsvorhaben am Kapitalmarkt

Stichwörter: Religiöse Einflüsse; Wirtschaftsrecht